22.09.2018, von H.Schulz, Fotos: Schulz/Ewers

Ausbildung der Fachgruppe Öl-Schaden in Obernburg

Am 22.09.2018 war die Fachgruppe Öl-Schaden zu einer gemeinsamen Ausbildung mit der Fachgruppe des gleichen Typs in Obernburg am Main eingeladen. Nach der Ankunft erfolgte ein kurzer Rundgang durch die Liegenschaft des Ortsverbandes Obernburg und die Vorstellung der dort vorhandenen Gerätschaften. Da die Jugendgruppe des Ortsverbandes an diesem Samstag ebenfalls Dienst hatte, verlegten wir den Ausbildungsort an eine nahe gelegene Nato-Rampe am Main.

Die Fachgruppe Ölschaden des Ortsverbandes Obernburg verfügt über deutlich umfangreicheres Gerät als die frankfurter Fachgruppe. Dieses steht im Zusammenhang mit der Einbindung des THW in den Katastrophenschutz des Landes Bayern. Auf dieser Basis hat das Bundesland Bayern die bundeseinheitliche Ausstattung des THW im Ortsverband im Rahmen der Öl-Wehr aufgestockt.

Der Ortsverband verfügt daher neben dem bundeseigenen Wechsellader der Fachgruppe über einen weiteren mit Ladekran. Zudem steht dem Ortsverband ein weiterer Abrollcontainer mit Ölwehrgerät  und ein weiterer  Anhänger mit einem „Bandskimmer 2000“  zur Bewältigung von Ölschäden zur Verfügung.

Im Rahmen einer gemeinsamen Ausbildung wurde dann die Ölseparationsanlage SEPCON (gleicher Typ auch in Frankfurt vorhanden) in Betrieb genommen. In diesem Zusammenhang wurde vom zuständigen Gruppenführer auch das Verladungskonzept der Fachgruppe aus Obernburg erläutert.

Beim gemeinsamen Mittagessen erfolgte ein reger Erfahrungsaustausch unter den Helfern und es wurden weitere gemeinsame Ausbildungsdienste für das kommende Jahr ins Auge gefasst.

Wir bedanken uns recht herzlich für den gelungenen Ausbildungsdienst und das kameradschaftliche Zusammenwirken beim Ortsverband Obernburg. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: