23.03.2019, von 1. TZ

Ausbildung Retten aus Höhen und Tiefen

Am Samstag 23.03.19 trafen sich die Bergungsgruppen des 1. Technischen Zuges zur Ausbildung „Retten aus Höhen und Tiefen“. An unserem Übungsturm wurde nachgestellt wie man verletzte Personen aus dem ersten oder zweiten Stockwerk eines Gebäudes retten kann.

Dabei kamen verschiedene Methoden zum Einsatz: die 2-Personen-Methode zum senkrechten Ablassen Leichtverletzter durch zwei Helfer, die 4-Personen-Methode zum waagerechten Ablassen von Verletzten durch vier Helfer, sowie zur Rettung mehrerer Personen nacheinander mit einem Schleifkorb die schiefe Ebene und schließlich der Leiterhebel.

Anschließend wurden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden besprochen und diskutiert bei welchen Gegebenheiten welche Methode am sinnvollsten einzusetzen ist.

Am ersten sonnigen Frühlingstag hatten alle Spaß und wir haben den Dienst erschöpft und zufrieden mit einem Feierabendgetränk ausklingen lassen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: