09.07.2020, von Julia Rattke

Bergungsübung mit Leiterhebel

Gestern fand eine Übung der Bergungsgruppen an/in einer U-Bahnstation statt.

Eine "verletzte Person", also ein 80 kg schwerer Dummy, wurde gesucht und gefunden, sowie auf mehrere Arten mit dem Schleifkorb abgelassen: Waagerecht, über die Leiter und zum Schluss mit dem Leiterhebel. 

Eine zusätzliche Herausforderung: Die Treppen durften dabei nicht benutzt werden. Also wurde mit Leitern gearbeitet

Die Helferinnen und Helfer lernten dabei wieder viel dazu: Neben den technischen Herausforderungen und dem Arbeiten in teils engen Räumen auf mehreren Ebenen übten sie besonders die Kommunikation und Koordination in der Gruppe und mit der zuständigen Führungskraft.

Fazit: In einer unbekannten Umgebung lernt man noch viel mehr auf die Kameradinnen und Kameraden zu achten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: