19.05.2021, von J. Rattke

Bombenentschärfung in Frankfurter Innenstadt

Nachdem am Mittwoch bei Bauarbeiten eine Bombe gefunden wurde, ging gestern Abend auch beim THW Frankfurt der Melder.

Angefordert wurde die Beleuchtung der Fachgruppe N und ein Baufachberater. Das Bergeräumgerät wurde für eventuelle Aufräumarbeiten bereit gehalten.

Kurz nach Mitternacht wurde die 500kg-Bombe in einem der am dichtesten besiedelten Stadtteile Frankfurts erfolgreich zur Explosion gebracht - ohne Schäden an Gebäuden!
Gegen 2 Uhr konnte der Einsatz aufgrund der nur geringen Explosion beendet werden.

Details zum Einsatz:
Etwa 25.000 Menschen mussten den Sperrbereich verlassen, als Betreuungstelle stand die Eissporthalle zur Verfügung. Die Polizei Frankfurt hatte die Einsatzleitung.
Der Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt und die Feuerwehr koordinierten weitere Maßnahmen wie die Aufschüttung von etwa 1000 Tonnen Sand (rund 70 LKW Ladungen) zur Ableitung der Druckwelle in den Boden sowie Evakuierungen und Liegend-Transporte von Personen, die den Gefahrenbereich nicht selbstständig verlassen konnten.

Eine starke Leistung von über 400 Einsatzkräften!

Bericht der Hessenschau

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: