14.09.2021, von M. Künzler

Hoch hinaus geht es nur mit Übung

Mehrere Helfende wurden zum/zur Staplerfahrer*In durch den Ortsverband Geisenheim ausgebildet

Am vergangenen Wochenende fand die zweite und voraussichtlich letzte Bereichsausbildung in diesem Jahr für angehende Staplerfahrer statt.

Am ersten Tag der Ausbildung stand die Vermittlung der theoretischen Grundlagen auf dem Plan. Hierbei wurden vor allem die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) und die rechtlichen Grundlagen genau betrachtet.

Am zweiten ging es als erstes zur theoretische Prüfung über das am Vortag gelernte: 40 Fragen mussten hierbei möglichst richtig beantwortet werden.

Dann folgte die Praxis.

Auf dem Nachbargelände eines großen Baufachmarktes konnten wir die verschiedensten Gabelstaplertypen kennenlernen. Eine kurze Einweisung auf dem jeweiligen Typ und dann ging es direkt ans Üben.

Verschiedene Aufgaben standen auf dem Plan: u.a. Absolvieren eines Hindernissparkurs, das Stapeln von Paletten, der Transport von einzelnen Steinen und pendelnden Lasten, sowie das zielsichere Absetzen von Holzlatten auf Pylonen oder das Stapeln derselben.

Bei allen Übungen war es Ziel, sich möglichst gut mit dem jeweiligen Fahrzeug „anzufreunden“ und mit ihm sicher und zügig alle Aufgaben zu bewältigen.

Dank der Kompetenz unseres Ausbilders Axel Jost (OV Geisenheim), konnten wir alle am Ende des Wochenendes den ersehnten Staplerschein in den Händen halten.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die die Ausbildung möglich machten!

Zur Bildergalerie


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: