03.05.2014, von Text und Bilder, Stephan Berger

Jugend überwindet Hindernisse.

Diesen Samstag hat sich die Jugendgruppe der Aufgabe gestellt einen Behelfs Übergang herzustellen. Es galt einen Graben zu überwinden. Stephan Berger erklärte das Prinzip und den Aufbau eines so genannten Chinasteges. Der Steg ist eine Konstruktion aus Rundhölzer, Bohlen und Seile über die Personen laufen können. Eigentlich dient diese Konstruktion zum Überwinden von Hindernissen wie zum Beispiel einen Graben.

An der Tafel im Lehrsaal des Ortsverbandes wurde zuvor alles erklärt und den Aufbau besprochen. Anschließend holten die Jugendlichen viele Holzteile und Arbeitsleinen aus den Fahrzeughallen und den Einsatzfahrzeugen. Zwei Zweiböcke und sechs Bretttafeln galt es zu Bauen. Kreutz Bund, Bretttafelbund und einige andere Stiche und Bunde mussten sitzen. Ob das gelernte auch Richtig gebunden wurde, stellte sich bei der Belastungsprobe zur Mittagszeit heraus. Die Minigruppe aus Frankfurt, die zum Mittagessen von einem Ausflug mit den Fahrrädern zurückkam. Unsere Minis hatten die Rettungshunde aus Baden Württemberg besucht. Die Hunde absolvierten mit Ihren Hundeführern auf dem Übungsgelände in Eschborn ihre Prüfungen. Alle Minis machte natürlich erst einen Belastungstest des von den Jugendlichen gebauten Steges der hielt aber einwandfrei.

Für den Ortsbeauftragten Hartmut Schulz und dem , Alexander Mann die die Jugendausbildung tatkräftig unterstützen, war das Ergebnis voll zufriedenstellend.

Nächste Herausforderung wird das Bewegen von schweren Lasten sein.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: