09.10.2021, von M. Künzler (Fotos: S.Martens, M.Künzler)

Luftholen mal anders

Die jährliche Atemschutzauffrischung stand heute für alle Atemschutzgeräteträger*innen (AGT) auf dem Plan.

Am frühen Vormittag stand als erstes die Belastungsübung an. Ein kleiner Übungsparcours war aufgebaut und musste von den Teilnehmern durchlaufen werden. U.a. war es Aufgabe eine Leiter zu erklimmen oder einen wassergefüllten Behälter schnellstmöglich über eine festgelegte Wegstrecke zu transportieren.

Anschließend erfolgten mehrere kleine Übungen: Aufgeteilt in Zweiertrupps ging es in die abgedunkelte Fahrzeughalle, um Puppen oder auch Gerät zu suchen und anschließend heraus zu transportieren. Die Sicht der Atemschutzgeräteträger wurde zusätzlich durch aufgeklebte Folie auf der Maske erschwert, die Sicht war dadurch nahezu null.

Die Überwachung der eingesetzten Trupps erfolgte zentral von außen über Funk. Lagemeldungen und Übermittlung des aktuellen Flaschendruck war ebenfalls Übungsaufgabe.

Zur Bildergalerie


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: