10.08.2020, von J.Rattke

Media-Einsatz zur Rückkehr von SEEBA-Kräften aus dem Libanon

Zwei Einsatzkräfte aus Frankfurt unterstützten im Ortsverband Rüsselsheim den Landesverband bei der Pressearbeit zum Einsatz in Beirut

Das mediale Interesse am THW-Auslandseinsatz in Beirut (Libanon) ist nach wie vor groß: Fünf Tage haben die Teams unter den Trümmern der schwer verwüsteten Stadt mit Rettungshunden nach Überlebenden gesucht, Gefahren beurteilt sowie technische und medizinische Hilfe geleistet. Was die jetzt zurückgekehrten 31 THW-Einsatzkräfte sowie die 5 I.S.A.R.-Angehörigen erlebt haben, interessierte zahlreiche Journalistinnen und Journalisten.

Darum unterstützen Alex Mann, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit, und Julia Rattke, Bergungshelferin, beide Mitglieder im Media Team Landesverband (LV) Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland heute den LV bei Pressearbeit und Koordination.

Als Gäste erschienen zur Pressekonferenz im Ortsverband Rüsselsheim unter anderem der hessische Innenminister Peter Beuth, Gerd Friedsam, als Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, sowie der Landesbeauftragte Werner Vogt und sprachen den Helferinnen und Helfern ihren Dank aus.

Seitens der Medien waren das ZDF, der Hessische Rundfunk und die Hessenschau sowie zahlreiche "Freie" vor Ort. Nach der Pressekonferenz wurden noch detaillierte Einzel-Interviews mit Einsatzkräften geführt, zum Beispiel mit Hundeführerin Marion oder Logistics Officer Marc, sowie mehrere Telefon-Interviews. Das Ergebnis wird heute Abend im Rundfunk zu sehen und zu hören sein.

THW.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: