16.01.2014, von Alexander Mann, Bilder: Alexander Mann

Neujahrsempfang beim THW Frankfurt

Auch dieses Jahr konnte Helfersprecher Lukas Fromm wieder die zahlreich anwesenden Helferinnen und Helfer zum jährlichen internen Neujahrsempfang im THW Frankfurt begrüßen. Auch der Ortsbeauftragter Hartmut Schultz begrüßte alle anwesenden und freute sich über die vielen Helferinnen und Helfer, die der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt sind.

Nach einem kurzen Jahresrückblick unterstrich Hartmut Schulz auch den derzeit guten Zulauf an neuen Helferinnen und Helfer. Erfreulich ist auch, dass der Ortsverband nur sehr wenige Helfer hat, die das THW überwiegend aus beruflichen Gründen verlassen. So ist die Zahl der Aktiven Helfer, besonders im letzten Jahr, erfreulich gestiegen ist.

Auch Werner Vogt (THW Landesbeauftragter HERPSL) unterstrich in seinen Grußworten, dass der THW-Ortsverband Frankfurt der größte Ortsverband im Landesverband Hesse, Rheinland-Pfalz und Saarland ist. Weiterhin ist Werner Vogt Guter dinge, dass es jetzt auch wieder mit dem Neubau der neuen Unterkunft weiter geht. Der Finanzierungsplan für den Neubau wurde in den letzten Wochen endgültig genehmigt.

Auch Holger Hohmann (Geschäftsführer THW Geschäftsstelle Frankfurt) begrüßte ebenfalls alle anwesenden Helferinnen und Helfer und bedankte sich für das getätigte Engagement im THW für das letzte Jahr.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, erhielten noch einige Helfer eine Ehrung.

Die Ehrungen im Überblick:

Für zehnjährige Mitgliedschaft im THW wurden Steffen Schraub, Steffen Falke und Thomas Mann geehrt.

Für zwanzigjährige Mitgliedschaft im THW wurden Andreas Klonk, Tobias Hirt und Holger Metschulat geehrt.

Für fünfundzwanzigjährige Mitgliedschaft im THW wurde Norbert Klein geehrt.

Für dreißigjährige Mitgliedschaft im THW wurden Hartmut Schulz, Stephan Berger und Boris Sprenger geehrt.

Für überdurchschnittliche Leistungen im THW erhielten Flaco Peter, Stefan Hach, Ralf Bohnet, Boris Sprenger und Johanes Jausen das THW-Helferzeichen in Gold.

Für langjährige, überdurchschnittliche Aktivitäten und Leistungen im THW wurde Christof Reeg das THW-Helferzeichen in Gold mit Kranz verliehen.

 

Bildergalerie


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: