06.11.2019, von J.Rattke

Rückenschonend Retten & Bergen

Die Bergungsgruppen des OV Frankfurt übten zusammen das Retten von Verletzten mit dem sogenannten Spineboard.

Das Spineboard ist ein Hilfsmittel zur Rettung verunglückter Personen, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule vermutet wird.
Es besteht aus Hartplastik, ist röntgendurchlässig, schwimmfähig und wie eine Trage geformt. Verletzte werden darauf mit Klettbändern und einer Kopfhalterung fixiert und so schonend abtransportiert.

Damit das auch im Einsatz reibungslos klappt, übten die Gruppen die richtige Technik, um eine möglicherweise verletzte Wirbelsäule nicht weiter zu belasten. 

Die Rettung einer Person aus einem engen Schacht wurde simuliert. Die Helferinnen und Helfer meisterten auch diese Herausforderung und lernten dabei das sichere und koordinierte Arbeiten mit dem Rettungsgerät unter erschwerten Bedingungen.
Kommunikation ist dabei besonders wichtig, dann klappt es auch mit der Gruppendynamik!

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: