28.02.2013

THW unterstützt Kontrollmaßnahmen am Flughafen

Frankfurt - Im Rahmen der Sicherheitskooperation zwischen Landespolizei, Bundespolizei, Zoll und Steuerfahndung Finanzamt Frankfurt wurde in der Zeit von 09.00 bis 19.00 Uhr, ein institutionsübergreifender Fahndungs- und Kontrolltag am Flughafen Frankfurt durchgeführt.

Archivbild (THW / A.Mann)

Insgesamt wurden an den Kontrollstellen 496 Fahrzeuge und 884 Personen kontrolliert. In diesen Zahlen sind 28 Lkw enthalten, gegen deren Führer 31 Ordnungswidrigkeitsanzeigen (Ladung und Fahrzeugmängel, Verstoß gegen Sozialvorschriften) gefertigt wurden.

Neben weiteren Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden auch Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt.

So konnten unter anderem auch ein Teleskopschlagstock, ein Springmesser und eine Präzisionsschleuder eingezogen werden.

Die im Umfeld des Flughafens durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen der Polizei ergaben zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße, die sowohl durch Verwarnungen vor Ort als auch durch Ordnungswidrigkeitsanzeigen geahndet wurden.

Darüber hinaus wurden durch den Zoll und die Steuerfahndung Verfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, Nacherhebungen und Verstoß gegen das Geldwäschegesetz im Umfang von insgesamt knapp 150.000.- Euro eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Die Kontrollen, die der Aufdeckung unbekannter Steuerfälle sowie der Verhütung, Erforschung und Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Bereich des Frankfurter Flughafens dienen, werden als Erfolg gewertet und fortgesetzt.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e


  • Archivbild (THW / A.Mann)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: