26.01.2021, von Andreas Oyntzen

Unterstützung des Darmstädter Hauptzollamtes

Frankfurt-Griesheim: Amtshilfeersuchen durch den Zoll zur Sicherstellung und zum Transport illegaler Tabakerzeugnisse.   Am gestrigen Abend, dem 26.01., wurde gegen 19:00 Uhr unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) des 2. Technischen Zug durch die Leitstelle alarmiert. Grund hierfür war ein Amtshilfeersuchen des Darmstädter Hauptzollamtes, welches bei einer Routinekontrolle in Frankfurt-Griesheim ca. zwei Tonnen Tabakware sicherstellte.

Unter der sichergestellten Ware befanden sich neben nicht versteuertem Wasserpfeifentabak auch weitere Tabakerzeugnisse wie Kautabak und Snus, deren Einfuhr, Ausfuhr und Verkauf in Deutschland grundsätzlich verboten ist.

Die Hauptaufgabe unserer ehrenamtlichen Helfenden bestand darin, die Ware gemeinsam mit den Zoll Beamten und Beamtinnen sicherzustellen und zum Hauptzollamt in Darmstadt zu transportieren. Dort wurden anschließend - Hand in Hand - alle sichergestellten Waren in die Asservatenkammer gebracht. Diese werden nun gewogen, dokumentiert und nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Gegen 22:30 Uhr waren die Maßnahmen in Darmstadt beendet und unsere Einsatzkräfte rückten ein.

Wir bedanken uns herzlich für die gute Zusammenarbeit mit dem Zoll!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: