28.07.2021, von J. Rattke (Fotos: A. Mann)

Update Hochwasser Einsatz Ahr

Über 20 Frankfurter Einsatzkräfte, die die letzte Woche über im Katastrophengebiet an der Ahr im Einsatz waren, sind inzwischen wohlbehalten zurück gekehrt.

Die bisherigen Schwerpunkte waren Erkunden, Räumen und technische Hilfeleistung. Besonders Radlader und Kipper waren gefordert, um Schlamm und Schutt aus den Straßen zu entfernen und Häuser wieder zugänglich zu machen.

Aktuelle Funktionen aus Frankfurt noch im Einsatz:

-Eine Frankfurter Helferin hat vergangene Woche am Nürburgring den Einsatzstellen-Sicherungssystem(ESS)-Trupp aus Landau bei der Koordinierung der eingesetzten Technischen Berater Bau unterstützt und verblieb direkt im Einsatzgebiet. Sie und eine weitere Helferin aus Frankfurt werden in dieser Woche als Zugtrupp tätig sein und mit einem Zugführer aus Geisenheim zusammen arbeiten.

-Zudem sind am Sonntag zwei Gelände-Stapler-Fahrer aus Frankfurt in den Einsatz entsandt worden.

-Auch die Fachgruppe Räumen rückte heute in veränderter Besetzung mit Radlader und Kipper wieder aus.

Weitere Helferinnen und Helfer, insbesondere Führungskräfte, Kraftfahrer*innen und Fachberater halten sich für die nächsten Wochen bereit. Die Abfragen zur Verfügbarkeit laufen weiter.

Insgesamt hat der Ortsverband Frankfurt bereits über 700 Einsatzstunden im Hochwasser-Einsatz 2021 geleistet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: