13.06.2021, von J. Rattke

30 Jahre „Spielend helfen lernen“ in Frankfurt

Am 13. Juni 2021 hat die THW-Jugendgruppe im Ortsverband Frankfurt offiziell ihr 30-jähriges Jubiläum. Eine Feier ist für den 4. September geplant - und wird hoffentlich stattfinden können.

Stephan Berger setzte 1991 einen Meilenstein: Gemeinsam mit dem damaligen Ortsbeauftragten Jürgen Maier gründete er – am „Tag der offenen Tür“ am 13. Juni – die THW-Jugendgruppe des OV Frankfurt.

Gründungsmitglieder waren gerade mal drei Jugendliche: sein Neffe, die Tochter eines Kraftfahrers und der Sohn des damaligen Landesbeauftragten Hans-Albert Lossen. Dass alle drei zur 30-Jahr-Feier kommen wollen, freut ihn besonders.

Im Oktober 2003 gründete Berger zudem gemeinsam mit Ernst Ewers die erste THW-Minigruppe in Deutschland – ein „Pilotprojekt“ der THW Bundesjugend im direkten Stadt-Land-Vergleich mit Großalmerode. So durften sich die beiden Söhne von ihm und Ewers dort als erste ausprobieren. Auch diese Gruppe ist nach fast 18 Jahren mit aktuell zehn Kindern mittlerweile fest etabliert.

Die THW-Jugend ist der Nachwuchs des Technischen Hilfswerks (THW) und ein eigenständiger Jugendverband. In Frankfurt gibt es eine Jugendgruppe (10 bis 17 Jahre) und die “Minis” (6 bis 10 Jahre). Die Gruppen bieten Ausbildungen zu THW-relevanten Themen wie Stegebau und Erste Hilfe, aber auch Spieleabende oder Unternehmungen wie Ausflüge und Zeltlager an.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und drücken die Daumen, dass die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: