28.07.2018, von S. Berger; Bilder von Rieber und Diezenko

Ausbildung im Ortsverband

Ausbildung der technischen Züge an einem Samstag im Ortsverband Frankfurt. Das heißt: vier Bergungs- und drei Fachgruppen unter einen Hut bringen. Am 28.07.2018 war so ein Tag, die Bergungsgruppen hatten sich zu einer „Zugübergreifenden Ausbildung“ zusammengetan. Unter der Federführung unseres Ausbildungsbeauftragten Andreas Klonk hat es die Helferinnen und Helfer in das Feuer- und Rettungstrainings Center (FRTC) der Feuerwehr Frankfurt verschlagen.

Auf dem Plan standen an diesem heißen Samstag besondere Rettungsmethoden des THW und das Retten aus Höhen und Tiefen bei Temperaturen über 30 Grad.

Zur selben Zeit übte die Fachgruppe Wassergefahren (FGr-W) den Aufbau des „Jet Float“. Ein mobiles Bootsanlegesystem aus Kunststoffbauteilen. Dieser Anleger wird zum Beispiel beim Osthafen Festival benötigt, um im Hafenbecken einen sicheren Personenwechsel bei den Rundfahrten zu ermöglichen.
Auf der anderen Seite von Frankfurt, fast 10 Flusskilometer westlich vom Osthafen, vertiefte die Fachgruppe Ölschaden C (FGr. ÖL) mit der Separationsanlage (Sepcon) den Ausbildungsstand der Helferinnen und Helfer. Die Fachkräfte übten die Wasserförderung über eine Höhe von etwa 9 Metern. Zu diesem Zweck wurde zuerst die „Beschickerpumpe“ (Börger) samt großen Saugschläuchen aufgebaut. Damit wurde Wasser aus dem Main angesaugt, um die Separationsanlage zu füllen.

Danach lief die Anlage weitestgehend im Automatik-Modus. In diesem Modus kann die Anlage bei Bedarf 40m³ Öl-Wassergemisch trennen.
Aufgrund der hohen Tagestemperaturen wurde am frühen Nachmittag die Ausbildung beendet und alle Kräfte trafen sich im Ortsverband zum gemeinsamen Dienstende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: