19.08.2023, von Jan Heinemann

Einsatz für's Museumsuferfest

Zum Museumsuferfest in Frankfurt kommen jährlich tausende Besucherinnen und Besucher. Auf dem Fest, das traditionell am letzten Augustwochenende stattfindet, sind auch zahlreiche Rettungskräfte unterwegs. Damit die schnell Menschen in Not helfen können, werden sie von der DLRG mit dem Boot über den Main zur Einsatzstelle gefahren. Denn wegen der vielen Menschen ist am Mainufer zu Fuß meist kein Durchkommen.

Die mobile Anlegestelle aus Jetfloats wird mit Hilfe eines Pontons verlegt.

Die mobile Anlegestelle aus Jetfloats wird mit Hilfe eines Pontons verlegt. (Foto: A. Mann)

Auch der THW Ortsverband Frankfurt am Main unterstützt die Hilfsorganisationen am Museumsuferfest. Am Wochenende haben die Frankfurter Helfenden mit Unterstützung aus den Ortsverbänden Geisenheim, Gießen und Offenbach im Frankfurter Osthafen die mobilen Anlegestellen für die DLRG aufgebaut.

Am Morgen verlegte ein Zugtrupp und die Fachgruppe Wassergefahren (B) aus der Unterkunft an den Osthafen. Dort bauten die Helfenden schwimmende Pontons im Hafenbecken auf. Kräftig mit angepackt haben auch die Wassergefahren (A) aus Offenbach, Geisenheim und Gießen, die uns auch die Jetfloats zur Verfügung stellten.

Insgesamt waren Helfende aus vier Ortsverbänden an der Einsatzstelle vor Ort. Die Koordinierung und Einsatzdokumentation übernahm der Zugtrupp. Besonders anstrengend war das Arbeiten in der Hitze: Bei schwülwarmen 36 Grad mussten die Helferinnen und Helfer ihre Aufgaben erledigen. Trotzdem konnte der Einsatz erfolgreich und zügig abgearbeitet werden. Am frühen Nachmittag waren alle Pontons und Jetfloats im Wasser, deutlich vor geplantem Einsatzende. Die Fachgruppe Wassergefahren aus Frankfurt nutzte die Gelegenheit noch zur Bootsausbildung auf dem Main.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den THW Ortsverbänden Geisenheim, Gießen und Offenbach für die tolle Zusammenarbeit und die Bereitstellung vom Material.

Fotos:
Jan Martens
Jan Heinemann
Marcello Hofmann
Alexander Mann (Luftbildaufnahmen)


  • Die mobile Anlegestelle aus Jetfloats wird mit Hilfe eines Pontons verlegt.

  • Die mobile Anlegestelle aus Jetfloats wird mit Hilfe eines Pontons verlegt. (Foto: A. Mann)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: