22.11.2013, von Boris Geschwill-Meguin

Einsatzübung der Atemschutzgeräteträger im GFB Frankfurt

Einmal im Jahr auf die Übungsstrecke, einmal im Jahr eine Unterweisung, einmal im Jahr eine Übung. Erste gemeinsame Atemschutzübung im GFB Frankfurt.

Dieses Jahr fand die Atemschutzeinsatzübung auf dem Katastrophenschutzübungsplatz in Eschborn statt. Die Atemschutzgeräteträger aus den Ortsverbänden  des GFB Frankfurt nahmen an dieser Übung teil.

Durch Schweißarbeiten im Keller eines Gebäudes kam es zu einem Brand. Durch diesen wurden große Teile des Gebäudes stark verraucht und die Bewohner müssen gerettet werden. Das war das Szenario, mit welchem die Helfer konfrontiert wurden.

Im Rahmen dieser Übung konnten alle Ausbildungsinhalte der Atemschutzgeräteträgerausbildung aufgefrischt und beübt werden. Absuchtechniken , Retten von Personen und Rückwegsicherung waren nur einige der Übungsschwerpunkte. Final wurde noch das Notfallmanagement bei verunglückten Atemschutzgeräteträgern durchgeführt.

Nach rund 90 Minuten endete die Übung mit einer Aussprache bei Kaffee und Kuchen. Ein Dank an alle, die diese Übung unterstützt haben, insbesondre an den Zugtrupp (ZTr) aus Wiesbaden für die Übernahme der „Einsatzleitung“.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: