18.02.2017, von Stephan Berger

Elektrischer Fuchsschwanz und mit Gummis schießen.

Beim heutigen Jugend- und Minidienst haben die Jugendlichen des Ortsverbandes Frankfurt die Metallbearbeitung als praktische Ausbildung absolviert. Während dessen haben die Minis sich sportlich betätigt.

Die Junghelferinnen und Junghelfer lernten heute die Handhabung der Metallbearbeitung Werkzeuge des Gerätekraftwagen 1 (GKW1) kennen. Ob mit der Metallbügelsäge, der Dreikantfeile oder mit dem Akku Fuchsschwanz, jeder durfte alles ausprobieren. Zur selben Zeit  trainierten die Minis im Lehrsaal erst einmal Ihr Gehirn. Sie spielten ein paar runden „Montagsmaler“. Der Zeichner bekam leise von Alexander Piwl, einem Helfer der Bergungsgruppe, Begriffe gesagt. Die Begriffe malte er so gut er kann an die Tafel, ohne etwas sagen zu dürfen. Die anderen mussten diesen Begriff schnell erraten.

Danach durfte die Fachgruppe Zukunft etwas was sie Zuhause eigentlich nicht dürften. „Mit Gummis schießen“ Als Wettbewerb wurden Gummis in Eimer geschossen. Erst einzeln dann im Team. Danach ging es in den Hof zur Jugendgruppe um den GKW zu erkunden.

Die Jugendlichen waren zwischenzeitlich bei den Hydraulisch unterstützten Geräten angelangt. Schere und Spreizer, wurde von Marcello Hofmann dem Jugendbetreuer und Christoph Türk, Kraftfahrer der Fachgruppe Wassergefahren erklärt und vorgeführt. Damit die Geräte für die schwächeren der Gruppe nicht zu schwer sind haben die Betreuer sie an ein EGS Dreibock gehängt. So konnten alle Jugendliche die Schere und Spreizer in der Handhabung ausprobieren. Mit dabei waren heute ein paar neue Jugendliche und Kinder die einen Schnupperdienst in der Jugendgruppe mit machten. Auch Sie freuen sich schon auf den nächsten Dienst.

Vielen Dank Alexander Piwl und Christoph Türk für die Unterstützung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: