30.06.2021, von L. Kümmel (Fotos: M. Künzler, A.Mann)

Starkregen in Frankfurt

Nach dem gestrigen Starkregen in Frankfurt gingen auch beim THW kurz nach 17:00 Uhr die Melder. Im Einsatz waren die zwei Bergungsgruppen, die Fachgruppe N (Notversorgung/Notinstandsetzung) und ein Zugtrupp.

In zwei Hochhäusern waren die Keller komplett überflutet. Dort unterstützen die Bergungsgruppen und die Fachgruppe N die Feuerwehr Frankfurt.
Am Einsatzort hatte die Feuerwehr bereits Pumpen aufgebaut, welche 800 bis 3400 Liter Wasser pro Minute aus den Kellern pumpten.

Im späteren Verlauf nahm die Fachgruppe N zusätzlich zwei Mini-Chiemsee-Pumpen mit einer Leistung von 1500 bzw. 1600 Liter pro Minute in Betrieb. Versorgt wurden die Pumpen mit dem 40 kVa Anhänger und dem Lichtmast.
Der Lichtmast und eine Flächenleuchte sorgten auch für Licht an der Einsatzstelle. Die Bergungsgruppen übernahmen am Abend noch weitere Einsätze.

Der Zugtrupp vom 2. Technischen Zug war zusätzlich für die Leitstelle Frankfurt im Stadtgebiet unterwegs und erkundete verschiedene Einsatzstellen.

Wir danken allen Einsatzkräften für ihren Einsatz und ihr Engagement und ein dickes Dankeschön geht an die Feuerwehr für die sehr gute Zusammenarbeit!

Zur Bildergalerie

Bericht der BF Frankfurt


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: