12.12.2020, von M.Künzler

Unterstützung der Frankfurter Polizei

Am Samstag, den 12.12.2020 kündigten sich 40.000 Demonstranten im Stadtgebiet Frankfurt an, um gegen bestehende Auflagen zur Bekämpfung der weltweiten Corona-Pandemielage zu protestieren.

Das zuständige Ordnungsamt hatte die Veranstaltung im Vorfeld mit Blick auf die öffentliche Sicherheit verboten.

Die Durchsetzung des Verbotes machte es notwendig, dass zahlreiche Polizeikräfte zusammengezogen und verpflegt werden mussten.

Aufgrund eines Amtshilfegesuches der zuständigen Polizeibehörde unterstützten wir materiell und personell die Ausgabe/Verteilung der Verpflegung.

Bereits am Freitag bauten wir eine Feldküche und ein Ausgabezelt auf.

Die ersten heißen Getränke und Lunchpakte wurden am frühen Samstagmorgen an die ankommenden Polizeikräfte ausgegeben.

Bis abends sorgten wir dafür, dass immer ausreichend Verpflegung zur Verfügung stand.

Am Einsatz waren folgende Ortsverbände beteiligt: OV Friedberg, OV Neu-Isenburg, OV Seligenstadt und der OV Frankfurt.

Wir bedanken uns herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Polizei und bei den beteiligten Ortsverbänden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: